Projekte

in Genf


Les Chaumettes – vom wilden Parkplatz zur Grünanlage

Früher befand sich hier eine triste Asphaltfläche voller kreuz und quer parkender Autos. Jetzt ist daraus ein reizvoller Park geworden, der Kinder zum Spielen einlädt und Mitarbeitende, Besucher und Patienten des nahen Spitals erfreut. Die Landschaftsarchitekten haben dem Quartier mit einer terrassierten Anlage neues Leben eingehaucht.

Neben der Begrünung mit Bäumen und Blumen haben die Gestalter mit Blick auf das benachbarte Spital ausserdem einen Apothekergarten mit Heilpflanzen angelegt. Seit 2009 ist der Parc des Chaumettes ein Ort für Feste, Open-Air-Konzerte, Theatervorstellungen, Grillabende und andere Freizeitvergnügen – ein Beispiel dafür, wie man als Landschaftsarchitekt den Menschen glückliche Momente schenken kann.

Parc des Chaumettes2

Parc des Chaumettes,
Genf
Msv architectes 
J. Kissling
2001-2009

Parc des Chaumettes2

Parc des Chaumettes,
Genf
Msv architectes 
J. Kissling
2001-2009

Parc des Chaumettes,
Genf
Msv architectes 
J. Kissling
2001-2009

Cardada

Viewpoint Cardada /
Cimetta, Orselina
Paolo L. Bürgi
2000

Projekte

im Tessin


Die Aussichtsplattform von Cardada mit spektakulärem Panorama

Wenn ein Landschaftsarchitekt die verschiedensten Landschaften gestalten kann, so kann er auch einer vorhandenen Anlage durch Perspektivänderung neuen Reiz verleihen. Dies ist der Fall bei der Aussichtsplattform von Cardada, die Zugang zu einem gewaltigen Naturschauspiel gewährt.

Sie ist als Brücke konzipiert, die über den Wald am Berghang ins Leere ragt und in einer Plattform endet, von der sich den Besuchern ein atemberaubender Panoramablick auf den Lago Maggiore, das Centovalli und das Maggiatal eröffnet. Hier besteht die Leistung des Landschaftsarchitekten darin, dem Werk der Natur die Krone aufzusetzen und damit auch zu deren Erhalt beizutragen.

Cardada

Viewpoint Cardada /
Cimetta, Orselina
Paolo L. Bürgi
2000

Viewpoint Cardada /
Cimetta, Orselina
Paolo L. Bürgi
2000

Projekte

in Oerlikon


Der MFO-Park – vom Fabrikgelände zum hängenden Garten

Ein besonders bemerkenswerter landschaftsarchitektonischer Entwurf wurde im MFO-Park Oerlikon (Stadtteil im Norden von Zürich) umgesetzt. Auf dem Gelände der ehemaligen Maschinenfabrik Oerlikon erhebt sich eine riesige Pergola von 100 Meter Länge, 34 Meter Breite und 17 Meter Höhe, deren Drahtgeflecht mehr als tausend Kletterpflanzen überwuchern.

Diese offene grüne «Kathedrale» ist ein zentraler Anziehungspunkt in dem ehemaligen Industriegebiet und ein idealer Ort der Erholung und Entspannung für alle, die in diesem Quartier leben und arbeiten. Schauen Sie sich diese Oase mitten in der Stadt an, wenn Sie einmal in Zürich sind – sie macht Lust darauf, Landschaftsarchitekt zu werden!

MFO-Park_Zürich

MFO-Park,
Zürich Oerlikon 
Planergemeinschaft MFO-Park burkhardtpartner/
raderschall
2002 

MFO-Park_Zürich

MFO-Park,
Zürich Oerlikon 
Planergemeinschaft MFO-Park burkhardtpartner/
raderschall
2002 

MFO-Park,
Zürich Oerlikon 
Planergemeinschaft MFO-Park burkhardtpartner/
raderschall
2002 

beckquai

Klybeckquai,
Basel
Fontana Landschafts-
architektur 
2011-2013 

Projekte

in Basel


Der Klybeckquai wird zur Promenade

Die Umwandlung eines Hafengeländes in ein gemischtes Quartier ist ein wunderbares Betätigungsfeld für einen Landschaftsarchitekten. Am Beispiel des Klybeckquais zeigt sich die enorme Vielfalt der Projekte, die sein Berufsleben bereithält.

Durch die Verlegung des Basler Hafens vor die Stadt konnten grosse Flächen zurückgewonnen werden, die besonders durch den Bau der Rheinuferpromenade wieder ein menschlicheres Antlitz erhalten haben. Statt alle Spuren der Vergangenheit zu tilgen, haben die Gestalter hier die industriellen Überreste entlang stillgelegter Gleise spielerisch in Szene gesetzt. So existieren Vegetation und urbanes Mobiliar wie Container und Paletten nun einträchtig nebeneinander. Dieses Projekt verdeutlicht, wie eng die Landschaftsarchitektur auch mit der Schaffung einer neuen Lebensqualität einhergeht.

beckquai

Klybeckquai,
Basel
Fontana Landschafts-
architektur 
2011-2013 

Klybeckquai,
Basel
Fontana Landschafts-
architektur 
2011-2013 

Projekte

in Winterthur


Sulzer-Areal – vom Industriegebiet zum durchmischten Quartier

Wo früher in riesigen, abgeschotteten Werkhallen im Lärm der Maschinen Stahl verarbeitet wurde, steht heute ein neuer, nach aussen geöffneter Stadtteil mit vielen Freiflächen. Auf 21 100 Quadratmeter überzeugt das Gestaltungskonzept mit leisen Tönen und grosszügigen Gesten.

Der industrielle Charakter des einstigen Fabrikgeländes bleibt erhalten. Die Vergangenheit und die Veränderungsprozesse – die Geschichte des Areals wird weitererzählt: Flüchtig und fragmentarisch in Szene gesetzt und mit Oberflächen gespielt. Das Potenzial des zukünftigen Wandels ist Programm.

Sulzerareal, Winterthur

Sulzer-Areal,
Winterthur
vetschpartner
Landschafts-
architekten AG 
2000-2014 

Sulzerareal, Winterthur

Sulzer-Areal,
Winterthur
vetschpartner
Landschafts-
architekten AG 
2000-2014 

Sulzer-Areal,
Winterthur
vetschpartner
Landschafts-
architekten AG 
2000-2014 

Revitalisation du cours d’eau de l‘Aire, Genf

Revitalisierung der Aire-Flusslandschaft,
Genf
Groupement Superpositions: Georges Descombes, Atelier
Descombes Rampini SA, Leman-Eau, 
Biotec Biologie appliqueé SA
2001–heute

Projekte

in Genf


Revitalisierung der Aire-Flusslandschaft – neugedachter Fluss als identitätsstiftender Frei- und Erholungsraum

Das Bau- und Kulturland um den 4 Kilometer langen Betonkanal wurde öfters überschwemmt. 1998 wurde ein Projekt zur Revitalisierung der Flusslandschaft lanciert. Hochwasserschutz, ökologische Ansprüche und Aufwertung zum Naherholungsgebiet – diese unterschiedlichen Bedürfnisse brachte das interdisziplinäre Team aus Architektur, Landschaftsarchitektur, Biologie und Ingenieurskunst zusammen.

So ist ein linearer Park entstanden: Die Eingriffe des Menschen wurden subtil weiterentwickelt, die Aire erhält den nötigen Freiraum und auch der Hochwasserschutz ist gewährleistet. Durch enge Zusammenarbeit konnte Nachhaltigkeit, Sicherheit, Umweltschutz, Landschaftsbild und soziales Leben optimal miteinander verbunden werden.

Revitalisation du cours d’eau de l‘Aire, Genf

Revitalisierung der Aire-Flusslandschaft,
Genf
Groupement Superpositions: Georges Descombes, Atelier
Descombes Rampini SA, Leman-Eau, 
Biotec Biologie appliqueé SA
2001–heute

Revitalisierung der Aire-Flusslandschaft,
Genf
Groupement Superpositions: Georges Descombes, Atelier
Descombes Rampini SA, Leman-Eau, 
Biotec Biologie appliqueé SA
2001–heute

Projekte

in Zürich


Siedlung Kraftwerk 2 – Gemeinschaftlich Wohnen mit Treffpunkt Terrasse

Für den Umbau des Wohn- und Tageszentrums Heizenholz wurden zwei architektonische Neuerungen entwickelt: Eine siebenstöckige Gemeinschaftsterrasse und eine Mischform zwischen Kleinwohnung und Wohngemeinschaft – die «Clusterwohnung».

Eine gemeinschaftliche Terrasse verbindet die bestehenden Gebäude mit einem Neubauteil und bildet das Kernstück der Siedlung. Die neuen Aussenräume ziehen sich durch alle Etagen vom Erdgeschoss bis auf das Dach und sind Treffpunkt für die Bewohner und werden gemeinschaftlich genutzt. Sie vernetzen die unterschiedlichen Bewohner und Wohnungstypologien und tragen zu einer Durchmischung bei.

Siedlung KraftWerk2_Zürich

Siedlung
Kraftwerk 2,
Zürich-Höngg
Schmid Landschafts-
architekten GmbH
2009-2011

Siedlung KraftWerk2_Zürich

Siedlung
Kraftwerk 2,
Zürich-Höngg
Schmid Landschafts-
architekten GmbH
2009-2011

Siedlung
Kraftwerk 2,
Zürich-Höngg
Schmid Landschafts-
architekten GmbH
2009-2011

Lettenfilm
×

Projekte

in Zürich


Das Lettenareal – Schandfleck wird Begegnungsort für Sonnenanbeter

Wo sich einst Junkies trafen, begegnen sich heutet Badegäste und Tiere. Mit einer unaufdringlichen Gestaltung wurde die spezielle Atmosphäre dieses Ortes bewahrt.

Dabei legten die Landschaftsarchitekten besonderen Wert auf die Koexistenz von Freizeit und Naturschutz. Die langen Drahtschotterkörbe auf dem Bahnschotterfeld bilden das Habitat für die wärmeliebenden Eidechsen. Liegewiese, Holzdecks und Sitzstufen sowie eine Sommergastronomie machen den Ort auch für Badegäste attraktiv.

Lettenfilm
×